Hochrippe (D); Rib-Eye Steak, Tomahawk Steak (US); Entrecôte (F); Rostbraten (A)

Das Rib-Eye Steak, im Volksmund eher als Entrecote bekannt, befindet sich beim Rind im vorderen Rückenbereich. Der Name Rib Eye stammt daher, dass beim dem Steak ein Fettauge zur erkennen ist, insofern es aus dem weiter hinten liegenden Teil des Rückens geschnitten wird. Im Verlauf Richtung Kopf entwickelt sich der Muskelstrang zu 3-4 “Muskelstrangdeckel”. Die schönsten Rib-Eye Steaks sind Zuschnitte aus der achten und zehnten Rippe. Die feine Marmorierung die von den Musklesträngen ausgehen, machen das Fleisch saftig und aromatisch.
Ein aktuell sehr beliebter Schnitt, das Tomahawk Steak wird ebenfalls aus dem Rib-Eye bzw. Entrecote geschnitten. Hier der Unterschied, dass Hier wird beim Auslösen der Steaks der Rippenknochen am Fleischstück gelassen, somit erinnert das Fleisch Stück an die Silhouette einer Axt. Daher auch der Name Tomahawk. Die ideale Zubereitungsvariante ist auch hier wie bei alle Steaks das Vorwärtsgrillen. Sprich das Fleisch scharf angrillen und dann in der indirekten Zone nachgaren lassen.