Lende (D); Filet (F); Tenderloin (US); Lungenbraten (A)

Das Filet ist der wohl bekannteste Schnitt des Steaks. Da es durch seine geschützte Lage unter Rückenmuskel und Wirbelsäule kam beansprucht wird, ist es außerordentlich mager und zart. Das Filet selbst ist ein längliches Fleischstück welches zum hinteren Teil des Rückens etwas größer wird. Stücke aus dem schmaleren, vorderen Teil sind auch als Filet Mignon bekannt. Aus dem Mittelteil, Centercut genannt, werden Medaillons geschnitten. Das dickere Ende des Filets wird als Chateaustück bezeichnet. Es empfiehlt sich das Filet wie auch andere Steak-Cuts aus dem Rücken direkt scharf anzugrillen und anschließend im indirekten Bereich nachgaren zu lassen.